Netzwerke · 27. Januar 2020
Was ist das Gegenteil von gut? Gut gemeint. Das könnte die Bilanz sein, die Vinton Cerf, einst einer der Entdecker von TCP und IP, den technischen Grundlagen ohne die das Internet nicht funktionieren würde und heute Vice-Präsident bei Google, wenn er darüber nachdenkt, wohin seine Forschungsergebnisse geführt haben. Doch Cerf sieht die Probleme eher beim Anwender. Technik, so Cerf, kann helfen, die Probleme zu vermindern, sollte aber die Nutzungsmöglichkeiten nicht einschränken. Dass das...
Fatebug · 26. Januar 2020
78. „Das Interview am gestrigen Abend war eine Katastrophe. Eine Katastrophe für uns!“, warf Staatssekretär Schneider provozierend in die Runde. Diese Runde bestand neben ihm aus seiner Kollegin, Vera Buhr, Staatssekretärin im Bundesjustizministerium, sowie hochrangigen Beamten beider Ministerien. „Die Kabinettsmitglieder erwarten von unseren Ministerien wie derartige Vorgänge wie die aktuell durch diese Fatebug-Posts ausgelöste Panik, künftig verhindert werden können. Dabei geht...
Breed · 25. Januar 2020
Das passiert nicht nur auf dem Oktoberfest, sondern auch im IT-Bereich. Wesentlich diskreter, wesentlich unangenehmer. Schon eine simple SMS oder ein, noch nicht einmal angenommener, Telefonanruf reichen, um ein Smartphone mit einem Virus zu infizieren. Wenn man die richtige Software hat. Mit der kann man dann den (gesamten) Speicher des Smartphones auslesen, Textnachrichten und Mails mitlesen oder auch die Kamera und/oder das Mikrofon einschalten. Ohne, dass der Betroffene es merkt. Wie oft...
Netzwerke · 24. Januar 2020
Dass der Angriff mit Schusswaffen auf das Büro des SPD-Abgeordneten Diaby nicht das Ende der Bedrohungen war, war abzusehen. Nun also Morddrohungen per Mail. Die Behörden ermitteln, bisher erfolglos, gegen einen Absender, der schon des Öfteren Morddrohungen versendet hat. Das für die Drohungen verantwortliche "Staatsstreichorchester" verschleiert seine Identität laut der Ermittler äußerst geschickt. Vielleicht würde es helfen, wenn die Behörden hier mehr investieren würden. Mehr...
Netzwerke · 23. Januar 2020
Richtig! Da war doch noch etwas. Und mittlerweile muss wahrscheinlich selbst Facebook überlegen, ob es nicht eine gute Nachricht ist, wenn ein Weltkonzern wie Vodafone aus dem Projekt Libra aussteigt. Libra, wir erinnern uns, die Facebook eigene Kryptowährung, die im Herbst des letzten Jahres in den Schlagzeilen war und den etablierten staatlichen Notenbanken Angst und Schrecken eingejagt hat. Vielleicht ist die Ablehnung der Notenbanken ja der wesentliche Grund, weshalb immer mehr...
Netzwerke · 22. Januar 2020
Die Gefahren, die von der Software von Clearview ausgehen, werden derzeit intensiv diskutiert. Grund dafür ist nicht nur die seitens mehrere Polizeibehörden bestätigte Funktionsfähigkeit der Software, sondern auch die Daten/Profile von mehr als drei Milliarden Menschen, die sich mutmaßlich im Besitz von Clearview befinden. Die siech Clearview zumindest teilweise auf ominösen und illegalen Wegen beschafft hat. Da tröstet es auch nicht, wenn die Behörden versichern, dass ein...
Breed · 21. Januar 2020
Gesichtserkennung macht das Leben einfacher. Zumindest scheinbar, für viele Menschen, die mehrmals täglich ihr Smartphone anlächeln, was es ihnen mit der Erlaubnis zu dessen Nutzung dankt. Auch sonst, an Verkehrsknotenpunkten, Einlasskontrollen wird Gesichtserkennung immer häufiger eingesetzt. Was nachgefragt ist, verspricht auch gute Geschäfte. Daher beschäftigen sich viele Unternehmen mit dem Thema. Es gibt zahlreiche Erfolgsgeschichten. Die Technologie ist mittlerweile nahezu...
Netzwerke · 20. Januar 2020
Seit der DSGVO stehen häufig neue Fragen vor den Lösungen, nach denen wir eigentlich gefragt hatten. Wollen wir den Datenschutzbestimmungen und -Regelungen des Anbieters zustimmen? Lassen wir Cookies sofort zu? Oder wollen wir uns die Cookie-Politik ansehen? Was war eigentlich unser Ausgangsproblem, welches uns alle diese Fragen eingebrockt hat? Wer die Hoffnung hat, dass dem Nutzer mit der seitens der DSGVO verordneten Transparenzoffensive geholfen ist, sollte sich fragen (hier geht es auch...
Fatebug · 19. Januar 2020
77. „Wir sind bei den Selbstanzeigen unter der hundert geblieben“, eröffnete Kommissar Marten den im Besprechungsraum anwesenden Kollegen. Sie hatten sich zu einer zweiten Zusammenkunft am frühen Nachmittag verabredet. Im kleineren Kreis ohne die lokalen Ermittler, denn die sollten sich nach der Sitzung am Vormittag wieder auf die Recherchen in ihren Revieren konzentrieren. Und sich melden, wenn es wesentliche Erkenntnisse geben sollte. Womit allerdings niemand ernsthaft rechnete. „Das...
Breed · 18. Januar 2020
Dadurch dass die Weltgesundheitsorganisation WHO die sogenannte Gaming Disorder in ihre Klassifikation für Krankheiten ICD-11 aufgenommen hat, ist diese Frage eigentlich entschieden. Die Frage wann jemand diese Krankheit hat, welche Ursachen verantwortlich sind und welcher Verlauf zu erwarten, welche Therapien sinnvoll sind, ist nach wie vor umstritten. Insofern gehen auch die Meinungen zu dem Thema weiterhin auseinander. Gleicht die Spielsucht eher einer Rauschmittelabhängigkeit oder einer...

Mehr anzeigen