Netzwerke

Netzwerke · 22. November 2020
"Die App hätte gern die Erlaubnis, Dich über Apps und Websites, die anderen Unternehmen gehören, zu tracken. Deine Daten werden genutzt, um Dir personalisierte Werbung anzuzeigen.“ Das ist der aktuelle Vorschlag für den Text, der den Benutzer von Apple-Geräte mit iOS14 künftig präsentiert werden soll, bevor die App Daten an Facebook weitergibt. Der Nutzer wird also explizit um die Erlaubnis gefragt, es läuft nicht mehr wie bisher, dass die Daten übertragen werden, sofern der Nutzer...
Netzwerke · 21. November 2020
Nur begrenzt erfolgreich waren die Versuche von YouTube Desinformation über die US-Präsidentschaftswahlen zu verbreiten. Im Vergleich zu anderen Massenmedien in den Netzwerken, wie Facebook oder Twitter, waren auf YouTube deutlich mehr Falschinformationen ohne Warnhinweise online. Die unternommenen Anstrengungen waren offenbar nicht ausreichend oder konnten unterlaufen werden. Allerdings hat YouTube es auch schwieriger, denn es bietet eine Live-Funktion, die dem Betreiber kaum Zeit lässt,...
Netzwerke · 20. November 2020
Apple will nun doch ernst machen und Funktionen, die heimlich Daten über die Benutzung von Apps und ihre Nutzer an Facebook melden, enttarnen und die Datenweiterleitung verhinderbar machen. Dies trifft auf viele Apps zu, denn viele Apps nutzen von Facebook hergestellte Bauteile, die für die Entwickler kostenlos sind, weil sie die Nutzer mit ihren Daten bezahlen. Ursprünglich wollte Apple die Neuerung schon mit iOS 14 im Herbst scharf schalten, gewährte den Entwicklern aber noch eine...
Netzwerke · 18. November 2020
Obwohl man sich noch nicht einmal über das Ergebnis einig ist, streitet man schon heftig darüber, wie es denn so hat kommen können. Auch bei der erneuten Anhörung von M. Zuckerberg (sollte mittlerweile jeder kennen) und J. Dorsey (Twitter-Chef) ging es um den Beitrag der Netzwerke zu dem (immer noch strittigen) Ergebnis der US-Präsidentenwahl. Natürlich sahen die Republikaner in der Markierung von Tweets des (noch) amtierenden Präsidenten als "unbewiesene Aussagen" einen entscheidenden...
Netzwerke · 17. November 2020
Mit dem Verlust des Amtes verliert Twitter seinen prominentesten Nutzer. Aber nur in seiner Rolle als US-Präsident. Denn D. Trump gibt es auch weiterhin. Und somit seine Ansichten und seine Follower. Es mag vielleicht etwas weniger Aufmerksamkeit für ihn geben, die Schwierigkeiten seine (einzig wahre) Sicht der Dinge zu verbreiten, aber eine gewisse Reichweite wird er behalten. Und damit auch ein gehöriges Schadenpotential. Die Netzwerke werden auch ohne einen zwitschernden US-Präsidenten...
Netzwerke · 15. November 2020
Der Einsatz von künstliche Intelligenz gehen die Flut von Hassbotschaften in den Netzwerken? Das wär doch was. Und wirklich, die Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich, kurz Zitis genannt, entwickelt Software zur Identifizierung von Hassbotschaften in den Netzwerken für die Unterstützung der diversen Strafverfolgungsbehörden. Doch auch abgesehen von neben den ganz normalen Problemen, wie Personalmangel, haben die Entwickler eine Menge von Schwierigkeiten zu...
Netzwerke · 14. November 2020
"Alle nachrichtendienstlichen Möglichkeiten!" Das ist die Forderung von Bundesinnenminister Seehofer auf dem Treffen der EU-Innenminister in Paris anlässlich des fünften Jahrestages des Attentats islamischer Terroristen, bei dem seinerzeit 130 Menschen ermordet wurden. Neben der, realistischerweise kaum machbaren Forderung, terroristische Inhalte im Netz binnen einer Stunde löschen zu lassen, stand der "Wunsch" nach einer Mithörmöglichkeiten von verschlüsselter Kommunikation für die...
Netzwerke · 07. November 2020
Es ist schon verwunderlich, welchen Menschen Menschen hinterherlaufen und wie stark deren Beharrungsvermögen ist. Nachdem sich der (ehemalige NY-Bürgermeister und) jetzige Trump-Anwalt Giuiliani jüngst (nicht nur) im neuen Borat-Film zum Deppen gemacht hat, spinnt nun auch Steve Bannon (ehemaliger, zwischenzeitlich aber in Ungnade gefallener Berater von D. Trump) mittelalterlich anmutende Gewaltfantasien im Netz. In einer Ausgabe seines Podcasts "War Room: Pandemic" sprach er darüber, dass...
Netzwerke · 04. November 2020
"Kein Grund zur Eile"! Das scheint die Devise des Innenministeriums bei der Arbeit am Gesetz zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität zu sein. Wann der vom Justizministerium an das Innenministerium abgetretene Entwurf kommt, steht in den Sternen. Einen Zeitplan scheint es nicht zu geben, was irgendwie auch gut ist, denn die für die nach Eintritt der Gültigkeit für das Gesetz zu dessen Durchsetzung nötigen Stellen gibt es ja auch noch nicht. Das Thema scheint ja nicht...
Netzwerke · 25. Oktober 2020
Ist er wirklich so dumm? Kann man dem niederländischen IT-Experten Gevers glauben, dass er den Twitter-Account von D. Trump gehacked hat? Und das in nur sechs Versuchen. "maga2020!" soll das Passwort lauten. Nicht gerade eines der sichersten, aber immerhin leicht zu merken. Und für Zwei-Faktor-Authentifizierung hat ein US-Präsident kaum Zeit. Er hat ja kaum Zeit zum Regieren und wenn er sich dann vor jedem Tweet noch authentifizieren müsste? Unmöglich. Ob die Geschichte stimmt oder nicht,...

Mehr anzeigen