Breed

Breed · 23. November 2020
"Wer eine Handelsplattform im Internet betreibt, deren Zweck darauf ausgerichtet ist, die Begehung von rechtswidrigen Taten zu ermöglichen oder zu fördern", soll künftig bestraft werden. Zumindest steht es so in einem Gesetzentwurf der Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD). Bisher ist der Kampf gegen die Betreiber von Shops im Darknet nämlich sehr schwer. Nur wenn man ihnen explizit nachweisen kann, dass sie von den illegalen Geschäften auf ihrer Plattform gewusst haben, kann...
Breed · 19. November 2020
Mobbing gab es schon immer. Auch zu meinen Schulzeiten wurden Opfer gesucht, gefunden und terrorisiert. Meist eine kleine Gruppe gegen ein viel kleinere Gruppe oder gegen einen. Wer wohin gehörte war klar zu erkennen. Man kannte und erkannte siceh, die Verhältnisse waren auch für außensthende sichtbar. Das war früher. Heute findet Mobbing zum größten Teil im Netz statt. Weder Opfer noch außenstehende können die Täter bei ihrem Tun beobachten. Die Gruppen der Täter werden größer,...
Breed · 11. November 2020
Endlich ist es da! Fast zwei Jahre, unüblich lange, weil die Fans eigentlich an Jahresintervalle gewöhnt waren, hat es gedauert, bis das Spiel auf den Markt kam. Die üblichen Marketingmaßnahmen, das Streuen von Gerüchten über das kommende Setting, Schweigen auf Mutmaßungen, erste Hinweise, dann die Verkündung, gefolgt von Screen-Shots und Story-Trailern oder ersten Videos, bis hin zur für Redakteure spielbaren Testversion. Es geht mit den Wikingern über England nach Valhalla. Nichts...
Breed · 10. November 2020
Es ist schon ärgerlich wenn man nicht mit bekommt, aber das Mitbekommen eine der Hauptaufgaben und somit Teil der eigenen Existenzberechtigung ist. Technologien, die für die einen ein Segen sind, ihnen helfen ihre Geschäfte sicherer zu machen, sind für andere ein Fluch, inbesondere wenn es darum geht den Einen nachzuweisen, dass sie ihre Geschäfte jenseits der Legalität machen. War es schon immer schwierig die Kommunikaton von Verdächtigen abzuhören, so ist diese Aufgabe mit dem...
Breed · 08. November 2020
Das einem 900.000.000 (in Worten neunhundert Millionen) Euro in den Schoß fallen, ist schon bemerkenswert. Auch wenn der Gewinner eine US-Behörde ist und es sich eigentlich nicht um einen Gewinn handelt, sondern um illegal erworbenes und nun beschlagnahmtes Geld. Nein, es lag nicht auf einem Konto, sondern in einer Wallet. Weil es sich um Bitcoins handelt, die der Betreiber des schon lange geschlossenen Online-Marktplatzes namens "Silk Road" angespart hatte, die ihm dann aber von einem...
Breed · 05. November 2020
Heute machen wir es mal kurz! Egal, was man auch zu vermelden hätte, verschwindet angesichts des Wahlkrimis in den USA rasant von allein. Deshalb nur ein kurzer Hinweis in Sachen Währung. Natürlich geht es nicht um den südafrikanischen Rand, sondern um Bitcoin. Letzterer steht auf einem Dreijahreshoch. Wer sich trotz der US-Wahl noch Zeit für Erklärungen, Details und Nebensächlichkeiten hat, sei auf den nachfolgend verlinkten Artikel verwiesen....
Breed · 02. November 2020
Gut zugegeben, ich gehöre zu einer Generation, die zu dem Titel "Spiel ohne Grenzen" noch einen fest definierten Bezug hat. Jüngere (Interessierte) mögen das selbst recherchieren, was bei den Oldies Erinnerungen an das frühe Fernsehzeitalter weckt. Die Gamer denken bei einem Spiel ohne Grenzen sicher eher an die "Open World", die in vielen erfolgreichen Spielen der jüngeren Vergangenheit zum Standard geworden ist. Die Möglichkeit sich mit seiner Spielfigur, häufig unbehelligt von den im...
Breed · 01. November 2020
Einige Kilogramm an Drogen, acht Waffen und 8000 Euro Bargeld sind das Ergebnis von erfolgreichen Recherchen der Polizei gegen den Handel mit illegalen Substanzen und Objekten auf Telegram. Weitaus wichtiger als die bisher sichergestellte Beute sind die Namen der Mitglieder, der in dieser Chatgruppe organisierten Mitglieder. Offenbar ist es den Ermittlern gelungen, das Smartphone des Administrators der Gruppe zu hacken und die Gruppe zu kapern. Für die Beamten ein wichtiger Erfolg, denn die...
Breed · 24. Oktober 2020
Die Polizei darf schon. Nun wollen die Nachrichtendienste aber auch. "Entwurf eines Gesetzes zur Anpassung des Verfassungsschutzrechts" ist der Titel eines Gesetzentwurfs, der am vergangenen Mittwoch vom Kabinett auf den Weg gebracht wurde. Damit soll nicht nur auch Nachrichtendiensten erlaubt werden, sogenannte Staatstrojaner auf die Kommunikationsendgeräte (Handys, Tablets, Laptops,..) von Verdächtigen zu schleusen, sondern auch noch gleich die Telekommunikationsunternehmen verpflichtet...
Breed · 20. Oktober 2020
Die US-Behörden haben sechs Hacker aus Russland angeklagt. Laut Anklage gehören die Personen dem russischen Militärgeheimdienst GRU an und sollen für mehrere Cyberattacken in den letzten Jahren verantwortlich sein. Dazu zählt ein Angriff mit dem Erpressungstrojaner "NotPetya" im Jahr 2017, dem unter anderen die Reederei Maersk und der Nivea-Hersteller Beiersdorf zum Opfer fiel. Auch eine Attacke auf einen Stromversorger der Ukraine zählt zu den Anklagepunkten. "Keine Beweise",...

Mehr anzeigen